Stimmt es, dass die Haare bei einer Färbung mit Pflanzenhaarfarben grünlich werden können?

In sehr seltenen Fällen und nur, wenn ein Anwendungsfehler vorliegt, können besonders aschige, kühle Nuancen (mit einem hohen Anteil an Indigo) grünliche Reflexe annehmen. Warme, rötliche oder goldene Nuancen mit einem hohen Henna-Anteil können dies nicht verursachen. Der häufigste Anwendungsfehler, der zu grünlichen Reflexen führen kann ist eine fehlende Vorpigmentierung auf weißem, grauem und hellem Haar.

Für einige dunklere, aschige, kühlere Nuancen empfehlen wir bei weißem, grauem und hellem Haar vorher eine sogenannte Vorfärbung mit einer anderen Nuance durchzuführen, bevor die eigentliche Färbung mit der Wunschhaarfarbe stattfindet. Dieser Primer ist eine normale Färbung und bietet sozusagen eine gute "Grundlage" für die kühlere, aschige Nuance. Auf unserer Farbtabelle findest Du die Empfehlung wann wir dies empfehlen.

Anwenderhinweis

Da jedes Haar anders ist und individuelle Unterschiede möglich sind, kann es aber natürlich auch gut sein, dass Du bereits immer mit einer aschigen, kühleren Nuance auf hellem Haar färbst und noch nie Probleme hattest.

Zugehörigen Fragen

Du hast noch eine Frage? Wir beraten Dich gerne.